Der JuRe-Newsletter

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren ...
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung
Der Newsletter erscheint monatlich. Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit abmelden.

Newsletter Extra — Juli 2020

 

Liebe Respekt Coaches, liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte,

 

trotz Ferienzeit machen ja viele von uns die Erfahrung, dass es das „Sommerloch“ in der Arbeit kaum noch gibt. Nach- und Vorbereitungen stehen an und es gibt trotz Ferien und Urlaub auch Aktuelles und Neues.

 

Aus diesem Grund haben wir diesen JuRe-Newsletter extra 2020 gemacht. Es gibt drei aktuelle Ereignisse im Projekt, auf die wir zeitnah aufmerksam machen möchten.

 

Der nächste reguläre JuRe-Newsletter 3/2020 wird Anfang September erscheinen. Wir sind gespannt, wie sich dann die Corona-Situation und damit auch die Arbeit an und mit den Schulen darstellt. Wir hoffen, dass wir wieder mehr präsent sein können, aber stellen uns vorsichtshalber auch auf die Umsetzung weiterer digitaler Angebote und Veranstaltungen ein.

 

Allen Urlauber*innen wünscht das JuRe-Team eine schöne Zeit und gute Erholung. Und kommt gesund wieder heim!

 

Das Redaktionsteam des JuRe-Newsletters von ARBEIT UND LEBEN (AL)

 


Aktuelles

  • 28. Juli 2020:
    JuRe-Podcast 1/2020 erscheint

    Weitere Infos hier…

     

  • 4. + 11. August / 15. September 2020:
    WebWorkShop-Reihe „Podcasten als pädagogisches Angebot für Empowerment und Medienkompetenz"

    Weitere Infos hier…

     

  • 12. August 2020:
    Personalwechsel beim JuRe-HotSpot ARBEIT UND LEBEN Hamburg

    Weitere Infos hier…

     

 

Newsletter Nr. 2 — Juni 2020

 

Liebe Respekt Coaches, liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte,

 

seit unserem ersten Newsletter sind nunmehr vier Wochen vergangen – Zeit für die zweite Ausgabe, um sowohl zurück als auch nach vorn zu blicken.

 

Mittlerweile wurde der Schulbetrieb wieder aufgenommen, indem die einzelnen Bundesländer verschiedene Konzepte zur schrittweisen Öffnung umgesetzt haben. Unsicherheiten gibt es aber sicherlich bei vielen, die mit dem neuen Schuljahr auch in ein neues Ausbildungsjahr starten wollen. Wie wird sich die Ausbildungssituation gerade in den besonders von Corona betroffenen Branchen und Wirtschaftszweigen darstellen? Und wie wird die Situation an den Berufsschulen im neuen Schuljahr sein?

 

Das JuRe-Team bereitet sich bereits auf diese zweite Jahreshälfte vor und versucht gemeinsam mit Respekt Coaches und anderen Kooperationspartner*innen möglichst bedarfsgerechte und passgenaue Formate als Online-, Präsenz- oder Hybridveranstaltung vorzubereiten. Mit unseren Konzept-Workshops zum Thema „Corona / Covid-19 und Fake News“ (siehe „Aktuelles“) haben wir einen guten "Aufschlag" dazu gemacht.

 

Wir wünschen eine anregende Lektüre!

 

Das Redaktionsteam des JuRe-Newsletters von ARBEIT UND LEBEN (AL)

 

 

Newsletter Nr. 1 — Mai 2020

 

Liebe Respekt Coaches, liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte,

 

der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN macht als Projektträger von „Jugend und Religion (JuRe). Politische Jugendbildung an Berufsschulen“ in diesen außergewöhnlichen und herausfordernden Zeiten aus der Not eine Tugend. So ist die Idee zu einem Newsletter im JuRe-Team entstanden und gemeinsam umgesetzt worden.

 

Trotz teilweiser Öffnung von Schulen sind wir wohl noch weit entfernt von einem normalen Schulbetrieb. Das betrifft auch die gewohnten Kontakte und die Zusammenarbeit von politischer Jugendbildung und Respekt Coaches sowie anderen Partner*innen in der primärpräventiven Arbeit an den (Berufs)Schulen.

 

Wir möchten den JuRe-Newsletter nutzen, um Euch und Ihnen das Projekt JuRe und die Angebote von ARBEIT UND LEBEN noch etwas näher zu bringen. Dazu haben wir interessante Inhalte und Themen, Materialien und Hinweise zusammengestellt.

 

Wir laden Euch und Sie in diesem von nun an monatlich erscheinenden Newsletter aber auch ein, uns die eigenen Erfahrungen, Wünsche oder Erwartungen mitzuteilen.

 

JuRe ist ein bundesweites Verbundprojekt des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN mit den Landesorganisationen in Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen. Hier befinden sich die JuRe-HotSpots mit den JuRe-Koordinator*innen.

Das Projekt JuRe wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

 

Wir hoffen, dass der Newsletter bei Euch und Ihnen gut ankommt!

 

Wir wünschen allen eine interessante Lektüre und bleibt / bleiben Sie gesund.

 

Barbara Menke (Bundesgeschäftsführerin) und das JuRe-Team