Jugend und Religion (JuRe)

  • Startseite
  • Startseite
  • Aktuell
  • 03. November 2020, 10.00 – 14.00 Uhr: Web-Workshop „STÄRKEN vermitteln“ – Warum ‚Religion‘ Bestandteil politischer Jugendbildung ist

03. November 2020, 10.00 – 14.00 Uhr: Web-Workshop „STÄRKEN vermitteln“ – Warum ‚Religion‘ Bestandteil politischer Jugendbildung ist

Inhaltlicher und praktischer Transfer eines Bausteins aus dem modularen Workshop-Konzept zur politischen Jugendbildung an beruflichen Schulen

für Respekt Coaches und Fachkräfte der politischen Jugendbildung

Im Übergang von der Schule in die Berufswelt stellen sich junge Menschen verstärkt die Frage nach den eigenen Identitäten, Zugehörigkeiten und Werten. Die Berufswahl und die drängende Sinnfrage „Wie will ich leben?“ verlangen Orientierung und Entscheidungen. Selbstwirksamkeitskompetenzen, Glaubensgrundsätze, Urteilsfähigkeit und Handlungsorientierung werden demnach wichtiger denn je. Doch macht diese Phase auch sichtbarer, welche persönlichen Chancen auf gesellschaftliche und politische Teilhabe überhaupt existieren und wo der Weg mit Konflikten und Misserfolgserfahrungen verbunden ist. Von außen herangetragene Zuschreibungen und Rollenbilder spielen hierbei eine große Rolle. Dies gilt umso mehr in der heutigen Migrationsgesellschaft und in einer Gesellschaft, in der durch Krisen bestehende Differenzen und vorherrschende Ausgrenzungsmechanismen offener zutage treten.

‚Religion‘ tritt hier in zweierlei Hinsicht zutage. Zum einen gibt sie jungen Menschen Orientierung im Hinblick auf einen Wertekatalog und eine Alltagspraxis. Zum anderen wird – in unserer Migrationsgesellschaft aktueller denn je – Menschen eine angenommene Religionszugehörigkeit und damit einhergehend vorherbestimmte Charakteristika von außen zugeschrieben. In diesem Zwiespalt ist es nicht leicht, jeden Tag aufs Neue die eigenen – temporären – Glaubensgrundsätze und Identitäten zu definieren und zu erkennen.

Das Konzept STÄRKEN möchte mit interaktiven Workshops die Schüler*innen darin unterstützen, sich differenziert wahrzunehmen, die eigenen Wertvorstellungen herauszufinden und diese in der Kommunikation mit ihren Mitmenschen zu überprüfen für ein demokratisches Miteinander. Das Konzept bietet einen guten Einstieg in die politische Bildungsarbeit und geht dabei auch auf die besonderen Umstände von Sprachlernklassen oder Klassen in der Berufsvorbereitung ein.

Inhalt des Web-Workshops

Der Workshop befasst sich im ersten Teil mit der Vermittlung der pädagogisch-didaktischen Hintergründe und inhaltlichen Schwerpunkte zum Baustein „Weltanschauungen, Religion und Glaube“. Im zweiten Teil lädt er dazu ein, interaktiv einzelne Übungen aus dem STÄRKEN-Konzept selbst zu erfahren und zu erproben. Diese werden im Web-Workshop digitale Formate sein. Da das STÄRKEN-Konzept vor Ort jedoch vom physischen Zusammenkommen und der direkten Interaktion der Teilnehmenden lebt, werden im Workshop weitere Formate und Methoden vorgestellt.

Die Anmeldung ist ab sofort hier möglich oder bei:

Sonja Lüddecke (JuRe-Koordinatorin NRW)
Arbeit und Leben DGB/VHS NRW
Robertstr. 5a
42107 Wuppertal

Tel.: (0202) 26 47 08 94
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!