Aktuell

7. - 8. April 2020 (Kassel), JuRe-Fachtag: „Vernetzt? Verstrickt? Verloren? Meinungsbildung Jugendlicher und digitale Medien“ / Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (Gesamtkoordination)

iStock 1155621260Foto: iStock.com / Violeta Stoimenova

Im Mittelpunkt des Fachtags steht die Frage, wie digitale Medien politische und religiös-weltanschauliche Meinungsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen beeinflussen. Damit wollen wir nicht nur auf die entsprechenden Inhalte, sondern auch auf die maßgeblichen Kanäle und Formate, die Nutzungsarten und die Rezeptionsweisen blicken.

2 x 2 spannende Inputs am Dienstagnachmittag, dazwischen Walk & Talk inkl. Speedtalking-Runden mit den Referierenden. Am Mittwochvormittag vier Workshops mit digitalen und analogen Angeboten für die Praxis.

pdfMehr Informationen im ausführlichen Programmheft zum Download [PDF]

Hier geht es zur online-Anmeldung ...

Zwei aktuelle Studien zum Umgang Jugendlicher mit digitalen Medien

Die Vodafone-Stiftung hat 2019 zwei spannende Studien mit den Titeln „Jung! Digital! Sozial? Erklärungsfaktoren für Online-Sozialkompetenzen im Kindes- und Jugendalter“ (29. August 2019) und „Alles auf dem Schirm? Wie sich junge Menschen in Deutschland zu politischen Themen informieren“ (26. November 2019) veröffentlicht, die auch online verfügbar sind.

Mehr ...

09.03.2020 – Expertise-Workshop „Hasskriminalität als Herausforderung für die Primärprävention in der politischen Jugendbildung“,  Dr. Daniel Geschke (IDZ Jena),  Wuppertal, 9:00 bis 15:00 Uhr / JuRe-HotSpot NRW

Ein Angebot für Respekt Coaches und Fachkräfte der politischen Bildung und Jugendsozialarbeit [Mehr auf der Seite von JuRe NRW]


10.01.2020 – bpb online: „Vor 100 Jahren: Gründung des Völkerbundes

Mit dem Inkrafttreten des Versailler Vertrages am 10. Januar 1920 nahm die Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen ihre Arbeit auf. Der Völkerbund sollte nach dem Ersten Weltkrieg den Frieden sichern. Doch viele Konfliktlinien setzten sich fort, und das Bündnis konnte den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nicht verhindern.“ [Mehr auf bpb]

01.01.2020 – Der JuRe-HotSpot Saarland ist aktuell vakant.

Alle Verantwortlichen bemühen sich um eine baldige Wiederbesetzung der Stelle. Für Nachfragen aus dem Saarland steht z.Zt. der Gesamtkoordinator beim BAK, Klaus Gerhards zur Verfügung.